Liederkranz

Der größte aller Ulmer Biedermeier-Gesellschaften war der 1825 von dem Ulmer Präzeptor Jakob Kuttler gegründete Liederkranz, der 1838 schon 412 Mitglieder zählte.

Liederkranz, Sammlung R. Bautz. http://www.friedrichsau-ulm.de

In den Sommermonaten kam die Gesellschaft zunächst im Dinglerschen Garten vor dem Neuen Thore zusammen. Erst 1872 wurde das erste Baugesuch eingereicht, “…welche beabsichtigt, in dem von ihr gepachteten Gesellschaftsgarten (Parzelle 894/2) eine Gartenanlage, ein Buffet aus Holz, einen Verbindungsgang zwischen demselben und dem Keller, sowie ein offenes Sänger-Podium aufzustellen.” Mehr Informationen über Liederkranz sind hier zu finden.